AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. GELTUNGSBEREICH
(1) Die Lieferungen, Leistungen und Angebote des Auftragnehmers WONNEREICH, Dr. Ulrike Rainer, Neustiftgasse 93, A-1070 Wien, erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen.
(2) Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn der Auftragnehmer sie ausdrücklich schriftlich bestätigt. Abweichungen können insbesondere Produkte betreffen, die unter Creative Commons oder Public Domain Lizenzen von WONNEREICH gratis zum Download bereitgestellt werden. Die jeweiligen Bedingungen sind beim Produkt angeführt und mit der CC-Lizenzierung verlinkt. Die Produkte tragen zu Ihrer Rechtssicherheit neben der Produktnummer den Vermerk „Public Domain“ oder den Titel der entsprechenden Creative Commons Lizenz, wie „CC by 4.0“ womit eine Namensnennung verbunden wäre. Näheres dazu findet sich in der jeweiligen Produktbeschreibung.
(3) Diese Geschäftsbedingungen bleiben auch dann verbindlich, wenn einzelne Teile aus irgendwelchen Gründen nicht wirksam sein sollten.
(4) Die Webseite WONNEREICH kann als Affiliate-Partner auf andere Anbieter verlinken. Dort gelten unter Umständen andere Geschäftsbedingungen, für die WONNEREICH keine Verantwortung übernimmt.

II. PREISANGEBOTE

(1) Die im Angebot des Auftragnehmers genannten Preise werden jedenfalls als Fixpreise vereinbart, soweit nicht wesentliche Änderungen der Auftragsdaten eintreten. In diesem Fall wartet der Auftragnehmer mit dem Beginn der Arbeiten bis zur Bestätigung durch den Auftraggeber.
(2) Die Preise des Auftragnehmers schließen Verpackung und sonstige Versandkosten nicht ein, wenn nicht anders angegeben. In den Versandkosten sind in der Regel die Verpackungskosten enthalten, sofern nicht anders angegeben.
(3) Aufträge, die vom ursprünglichen Angebot abweichen, das heißt, über die Personalisierung in den Formularen hinausgehende Sonderanfertigungen, werden erst durch eine Bestätigung des Auftragnehmers verbindlich. Die Preise für Sonderanfertigungen werden nach Aufwand berechnet und dem Auftraggeber mitgeteilt. Der Auftraggeber kann danach entscheiden, ob er das Angebot annimmt oder vom Vertrag zurücktreten möchte.
(4) Für Übertragungsfehler wird vom Auftragnehmer keine Haftung oder Gewährleistung übernommen. Übertragene Daten sind vom Auftraggeber unverzüglich auf Richtigkeit hin zu kontrollieren.
(5) Die Produkte sind auf der Webseite abgebildet. Diese Abbildungen können in Details abweichen. Aus technischen Gründen ist es zum Beispiel nicht möglich, Druckfarben 100% digital zu imitieren. Etwaige leichte Farbabweichungen stellen daher keinen Mangel dar.

III. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN
(1) Aufträge personalisierbarer Produkte werden erst nach Zahlungseingang bearbeitet.
(2) Sie können per PayPal (auch ohne ein PayPal-Konto mit Ihrer Kreditkarte), per Vorauszahlung online oder nach Erhalt einer Rechnung im pdf-Format per Überweisung auf das in der Rechnung angegebene Konto bezahlen.
(2 a) Die Versandkosten für Ihre Region sind im Warenkorb ersichtlich. Standardmäßig berechnet das System die Versandkosten nach Lieferadresse.
(2 b) Für Kunden mit Rechnungsadresse (nicht Lieferadresse) außerhalb des € – Währungsraums fällt eine zusätzliche Bankgebühr pro Bestellung (nicht pro Artikel) von € 10.- an und wird auf der Rechnung ausgewiesen. Bei Bezahlung über PayPal entfällt diese Gebühr. Die hier online im Warenkorb ausgewiesene Summe enthält diese Gebühr noch nicht.
(3) Der Vertrag kommt erst mit dem Erhalt der Zahlung zustande.

III./A WIDERRUF
(1) Sie können innerhalb der gesetzlichen Frist von 14 Kalendertagen vom Kauf zurücktreten.
(2) Das Widerrufsrecht besteht nicht bei folgenden Verträgen:
– Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Auftraggeber maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Auftraggebers zugeschnitten sind.
– Digitale Produkte, nachdem sie heruntergeladen wurden.

IV. LIEFERBEDINGUNGEN
(1) Vereinbarte Lieferzeiten sind grundsätzlich nur Zirkatermine, sofern sie nicht ausdrücklich als Fixtermine schriftlich zugesagt wurden.
(2) Lieferungen erfolgen an die vom Auftraggeber bestimmte Lieferadresse auf Gefahr des Auftragnehmers, bzw. dessen Subunternehmers.
(3) Wenn benötigte Materialien oder Waren nicht verfügbar sind oder höhere Gewalt die rechtzeitige Lieferung verhindert, informieren wir unverzüglich und teilen die neue Lieferfrist mit.
(4) Ist die Lieferung unmöglich oder die neue Frist nicht einhaltbar, können wir vom Vertrag zurücktreten. Wir erstatten bereits geleistete Zahlungen dann unverzüglich.
(5) Wir können vom Vertrag zurücktreten, wenn ein Lieferant ohne unser Verschulden nicht rechtzeitig liefern kann, wenn es sich nicht lediglich um eine kurzfristige Lieferstörung handelt.
(6) Für Ausfälle und/oder Verzögerungen der Lieferung wegen höherer Gewalt oder Streiks am Produktionsort der Druckerei oder wegen Poststreiks übernehmen wir keine Haftung.

V. SATZ- UND DRUCKFEHLER, KORREKTUREN
(1) Mit der Eingabe in die Formularfelder auf der Webseite geben Sie diese zum Druck frei (=“Druckreifeerklärung“). Prüfen Sie bitte sehr genau Ihre Angaben, da sie so, wie Sie sie uns übermitteln, gedruckt werden.
(2) Satzfehler, deren Verschulden beim Auftragnehmer oder der Druckerei liegen, werden kostenfrei berichtigt.

VI. BEANSTANDUNGEN/GEWÄHRLEISTUNG
(1) Der Auftraggeber hat die Vertragsmäßigkeit der gelieferten Ware sowie der zur Korrektur übersandten Vor- oder Zwischenerzeugnisse in jedem Fall zu prüfen. Die Gefahr etwaiger Fehler geht mit der Druckreifeerklärung auf den Auftraggeber über, soweit es sich nicht um Fehler handelt, die erst in den sich an die Druckreifeerklärung anschließenden Fertigungsvorgängen entstanden sind. Das Gleiche gilt für alle sonstigen Freigabeerklärungen des Auftraggebers zur weiteren Herstellung.
(2) Beanstandungen (Mängelrügen) wegen offensichtlicher Mängel sind unverzüglich nach Ablieferung dem Auftragnehmer anzuzeigen, spätestens jedoch 7 Tage ab Empfang der Ware, andernfalls können keine Gewährleistungsansprüche geltend gemacht werden. Der Mangel ist fotografisch (hochauflösend) zu dokumentieren und genau zu beschreiben. Allenfalls ist eine Rücksendung der Ware erforderlich.
(3) Wenn nicht anders vereinbart, verjähren Mängelansprüche in einem Jahr ab Lieferung der Ware. Ansprüche auf Schadens- oder Aufwendungsersatz wegen eines Mangels verjähren innerhalb der gesetzlichen Verjährungsfristen.
(4) Die Vermutungsregelung des § 924 ABGB wird ausgeschlossen. Das Vorliegen des Mangels im Übergabezeitpunkt ist vom Auftraggeber zu beweisen. Hierzu kann es hochauflösender Fotos, einer genauen Beschreibung des Mangels und/oder der Rücksendung der Ware bedürfen.
(5) Bei berechtigten Beanstandungen ist der Auftragnehmer nach seiner Wahl unter Ausschluss anderer Ansprüche zur Nachbesserung und Ersatzlieferung verpflichtet, und zwar bis zur Höhe des Auftragswertes. Im Falle verzögerter, unterlassener oder misslungener Nachbesserung oder Ersatzlieferung kann der Auftraggeber Herabsetzung der Vergütung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten.
(6) Die Haftung des Auftragnehmers für Mangelfolgeschäden besteht nur im Falle von vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Verursachung.
(7) Hat der Auftrag Lohnveredelungsarbeiten oder die Weiterverarbeitung von Druckerzeugnissen zum Gegenstand, so haftet der Auftragnehmer nicht für die dadurch verursachte Beeinträchtigung des zu veredelnden oder weiterzuverarbeitenden Erzeugnisses, sofern nicht der Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde.
(8) Bei Teillieferung gelten diese Regelungen jeweils für den gelieferten Teil. Mängel eines Teils der gelieferten Ware berechtigen nicht zur Beanstandung der gesamten Lieferung.
(9) Bei farbigen Reproduktionen in allen Druckverfahren können geringfügige Abweichungen vom Original oder Digital nicht beanstandet werden.
(10) Wird dem Auftraggeber als korrekturfähiges Zwischenprodukt eines digitalen genormten, zertifizierten und kalibrierten Proofs zur Druckreiferklärung vorgelegt, wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Endprodukt Farbabweichungen enthalten kann, die durch die unterschiedlichen Fertigungsverfahren bedingt sind. Sollte eine verbindliche Vorlage gewünscht werden, müsste zusätzlich ein kostenpflichtiger Andruck auf zertifiziertem Bedruckstoff erstellt werden.
(11) Der Auftragnehmer haftet keinesfalls für Schäden, die durch mangelhafte Lagerung der Erzeugnisse seitens des Auftraggebers entstanden sind.

VII. HAFTUNG
(1) Der Auftragnehmer haftet nur für Schäden, die durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln verursacht sind. Bei schuldhafter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten wird nur für vertragstypische, vorhersehbare Schäden gehaftet.
(2) Es gelten die gleichen Grundsätze für die Haftung der Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen des Auftragnehmers.
(3) Schadenersatzansprüche verjähren jedenfalls innerhalb von 12 Monaten.
(4) Der Auftragnehmer haftet nicht für Abnutzung.

VIII. BEIGESTELLTE MATERIALIEN UND DATEN
(1) Für die Richtigkeit der beigestellten Daten insbesondere Formulareingaben auf der Webseite haftet der Auftraggeber. Der Auftragnehmer übernimmt keinerlei Haftung für das dadurch entstehende Produkt.
(2) Vom Auftraggeber dem Auftrag zugrunde gelegte Vorlagen (z. B. Computerausdrucke, DigitalProofs) sind nicht verbindlich. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Endprodukt Farbabweichungen enthalten kann, die durch die unterschiedlichen Fertigungsverfahren bedingt sind.
(3) Für alle analogen Auftragsunterlagen, wie zum Beispiel Manuskripte, Entwürfe, Vorlagen, Druckformen, Diapositive, Filme, Datenträger und sonstige Unterlagen gilt:
Für deren Verwahrung haftet der Auftragnehmer bis zu einem Zeitpunkt, der 8 Wochen nach Erledigung des Auftrages liegt. Darüber hinaus übernimmt der Auftragnehmer für nicht zurückverlangte Unterlagen keine wie immer geartete Haftung. Der Auftragnehmer ist auch nicht verpflichtet, diese Unterlagen sowie die der Wiederverwendung dienenden Gegenstände über den genannten Termin hinaus zu verwahren.

IX. GEHEIMHALTUNG
(1) Die dem Auftragnehmer vom Auftraggeber für die Ausführung der Leistungen unter diesem Vertrag zur Verfügung gestellten Informationen und Materialien gelten nicht als vertraulich und müssen vom Auftragnehmer auch nicht vertraulich behandelt werden, es sei denn, die Parteien vereinbaren in Textform im Einzelfall ausdrücklich etwas anderes.
(2) Daten, die zum Abschluss des Vertrags notwendig sind, insbesondere etwa die Lieferadresse, dürfen vom Auftragnehmer an die Subunternehmen (Druckerei, Lieferanten) weitergegeben werden.

X. LAGERUNG UND ARCHIVIERUNG
(1) Für den Auftragnehmer besteht keine Verpflichtung Druckerzeugnisse, Arbeitsbehelfe, Zwischenerzeugnisse und Druckvorrichtungen (wie z. B. druck- oder belichtungsfähige Daten, Filme, Montagen, Druckformen, Druckzylinder, Stanzformen, Papiere usw.) nach Durchführung des Auftrages zu lagern, es sei denn, es ist darüber eine besondere Vereinbarung mit dem Auftraggeber zustande gekommen; in diesem Fall trägt der Auftraggeber Kosten und Gefahr der Lagerung.

XI. EIGENTUMSRECHT
Die von dem Auftragnehmer zur Herstellung des Vertragserzeugnisses eingesetzten Betriebsgegenstände, Arbeitsbehelfe und Zwischenerzeugnisse, insbesondere Schriftsätze, Datenträger, Druckplatten, Lithografien, Filme, Platten, Matern, Stanzen, Stereos und Galvanos und andere für den Produktionsprozess erforderliche Behelfe (Druckvorrichtungen) sowie die bearbeiteten Daten / bleiben das Eigentum des Auftragnehmers und werden nicht ausgeliefert, auch wenn der Auftraggeber für diese Arbeiten Wertersatz geleistet hat bzw. sie gesondert in Rechnung gestellt werden. Auch eine Ausfolgung zur Nutzung erfolgt nicht. Dies gilt auch für die Arbeitsbehelfe (Druckvorrichtungen) und Daten, welche im Auftrag des zur Lieferung verpflichteten Auftragnehmers von einem anderen Unternehmen hergestellt wurden.

XII. URHEBERRECHT
(1) Insoweit der Auftragnehmer selbst Inhaber der urheber- und leistungsschutzrechtlichen Nutzungsrechte an den gelieferten Erzeugnissen oder an Teilen derselben ist, erwirbt der Auftraggeber mit der Lieferung nur das nichtausschließliche Recht, die gelieferten Erzeugnisse zu verbreiten; im Übrigen bleiben die Nutzungsrechte, insbesondere das Vervielfältigungsrecht, in der Hand des Auftragnehmers unberührt. Dem Auftragnehmer steht das ausschließliche Recht zu, die von ihm hergestellten Vervielfältigungsmittel (Satz, bearbeitete Daten, Datenträger, Filme, Repros u. ä.) und Druckerzeugnisse (Fahnen, Rohdrucke u. ä.) zur Herstellung von Vervielfältigungsstücken zu benutzen. Er ist nicht verpflichtet, derartige Vervielfältigungsmittel herauszugeben, auch nicht zu Nutzungszwecken.
(2) Der Auftragnehmer ist berechtigt anzunehmen, dass dem Auftraggeber alle jene Rechte Dritten gegenüber zustehen, die für die Ausführung des Auftrages erforderlich sind. Der Auftraggeber sichert ausdrücklich zu, dass er über diese Rechte verfügt.
(3) Werden vom Auftraggeber Schriften bzw. Anwendungs-Software beigestellt, um die von ihm gelieferten Daten weiterverarbeiten zu können, so sichert der Auftraggeber dem Auftragnehmer zu, dass er zu dieser eingeschränkten Weitergabe der Nutzung berechtigt ist. Der Auftragnehmer sichert dem Auftraggeber zu, dass er diese Schriften bzw. Anwendungs-Software nur zur Bearbeitung des konkreten Auftrages verwendet.
(4) Der Auftraggeber ist verpflichtet, den Auftragnehmer gegenüber allen Ansprüchen, die von dritten Personen aus Verletzungen von Urheberrechten, Leistungsschutzrechten, sonstigen gewerblichen Schutzrechten oder Persönlichkeitsschutzrechten erhoben werden, schad- und klaglos zu halten.
(5) Werden die Produkte auf der Webseite als Download bereitgestellt, gilt, wenn nicht anders vereinbart, die ausschließliche Nutzung auch aus den Dateien entstandener Produkte für private Zwecke.

XIII. EIGENTUMSVORBEHALT
Die Ware bleibt Eigentum des Auftragnehmers bis zur vollständigen Bezahlung aller zum Rechnungsdatum bestehender Forderungen des Auftragnehmers gegen den Auftraggeber.

XIV. ANZUWENDENDES RECHT, ERFÜLLUNGSORT, GERICHTSSTAND, STREITSCHLICHTUNG
(1) Auf das Vertragsverhältnis findet österreichisches Recht Anwendung. Die Vertragssprache ist Deutsch.
(2) Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung und Gerichtsstand für Rechtsstreitigkeiten über alle Vertragsverhältnisse, die diesen Liefer- und Zahlungsbedingungen unterliegen, ist der Sitz des Auftragnehmers.
(3) Durch etwaige Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.
(4) Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen.

XV. AUFTRAGSABMACHUNG

Alle Auftragsabmachungen einschließlich nachträglicher Änderungen, Ergänzungen usw. bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform auch in Form von eMails.


Datenschutzbelehrung

Die Daten, die wir von Ihnen erhalten haben, werden nur dann an Subfirmen (insbesondere an die Druckerei oder Lieferfirma) weitergegeben, wenn und soweit dies zur ordnungsgemäßen Erfüllung des Auftrags notwendig ist.

Darüber hinaus erfolgt kein Datenaustausch mit anderen Firmen.

Sie können auch ohne Kundenkonto eine Bestellung abschicken. Ihre für die Erstellung eines Kundenkontos eingegebenen Daten können Sie jederzeit korrigieren oder löschen. Ihr Kundenkonto ist passwortgeschützt, wodurch fremde Personen keinen Zugriff auf das Konto und die Daten haben.

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden. Der Datenerhebung und -speicherung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden. Angesichts der Diskussion um den Einsatz von Analysetools mit vollständigen IP-Adressen möchten wir darauf hinweisen, dass diese Website Google Analytics mit der Erweiterung „_anonymizeIp()“ verwendet und daher IP-Adressen nur gekürzt weiterverarbeitet werden, um eine direkte Personenbeziehbarkeit auszuschließen.


Widerrufsbelehrung

Informationen zur Ausübung des Widerrufsrechts

Bei personalisierten Produkten besteht das Rücktrittsrecht (= Widerrufsrecht) nur, solange Sie noch nicht bezahlt haben. Wir beginnen mit der Arbeit (Dienstleistung), sobald wir eine Zahlung bestätigt haben, unter Umständen also bereits vor Ablauf der Rücktrittsfrist. Bei heruntergeladenen Produkten besteht wegen der Natur digitaler Waren nach dem Download kein Rücktrittsrecht mehr.

Für Waren, die nicht in diese Kategorie fallen, gilt:

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns
Wonnereich, Dr. Ulrike Rainer, Neustiftgasse 93 / 47, A-1070 Wien, 0043 (0) 664 497 49 17, office[at]wonnereich.com

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Senden Sie uns die Ware unverzüglich, spätestens binnen 14 Tagen ab Abgabe der Rücktrittserklärung zurück. Es genügt, wenn die Ware innerhalb der maßgeblichen Frist abgesendet wird. Die Rücksendekosten können wir nicht erstatten.

Widerrufsformular

– An
Wonnereich Dr. Ulrike Rainer, Neustiftgasse 93 / 47, A-1070 Wien, office [at] wonnereich.com
Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

-Bestellt am (*)/erhalten am (*)

-Name des/der Verbraucher(s)

-Anschrift des/der Verbraucher(s)

-Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

-Datum

(*) Unzutreffendes streichen.